Sie befinden sich hier:

Hotel Das Seekarhaus am Obertauern > Das Seekarhaus > Köstlich speisen im Winterurlaub Obertauern: Hotel „Das Seekarhaus“
  • Restaurant
  • Almstube
  • Seekarstube mit Sonnenterrasse & Pulverturm
  • Beatles Bar
  • Seekarhaus Verwöhnpension

tl_files/nav/auszeichnungen-gault-millau-falstaff-sw.pngKöstlicher Winterurlaub in Obertauern

Harald Rindler wird neuer Chef de Cuisine im
Hotel Das Seekarhaus

Küchenchef - Seekarhaus Obertauern

In diesem Winter startet das Hotel Das Seekarhaus in eine neue Ära. Denn mit der Saison 2016/17 übernimmt der Zwei-Hauben-Koch Harald Rindler die kulinarische Oberhoheit im Hotel Das Seekarhaus.

Seit einigen Tagen ist es fix: Harald Rindler ist der neue Küchenchef des Hotels Das Seekarhaus. Der bisherige Chef de Cuisine, Uwe Koch, möchte sich gerne neu orientieren und beruflich in nächster Zeit ein wenig kürzer treten um mehr Zeit für seine Tochter zu haben. „Als uns Uwe dies mittelte, war das natürlich ein riesiger Schock“, erklärt Hotel Das Seekarhaus-Diplom-Sommelière Heidi Krings. War Koch doch vom Start weg mit dabei – derjenige, der das Seekarhaus zu einem der beliebtesten Gourmet-Treffs der Alpen machte und das Haus mit Gault Millau- und Falstaff-Auszeichnungen krönte. „Zudem gehört Uwe ja nach all den gemeinsamen Jahren sozusagen zur Familie, da fällt es natürlich besonders schwer, plötzlich getrennte Wege zu gehen“, ergänzt Seekarhaus-Managerin Alexandra Krings.

Mit Harald Rindler konnte nun aber eine Koryphäe gefunden werden, die nicht nur in der Gourmet-Szene kein unbeschriebenes Blatt ist, sondern zudem auch das Hotel Das Seekarhaus gut kennt. „Ich war vergangenen Winter bereits als Souschef bei Uwe Koch im Seekarhaus tätig, kenne also nicht nur das Haus, sondern auch die beeindruckende Küchenlinie von Uwe“, erzählt Rindler und betont: „Oberste Prämisse ist es natürlich, das von Uwe entwickelte, tolle, gastronomisches Konzept in seinen Grundzügen beizubehalten und die Seekarhaus-Gäste weiterhin auf dem gewohnt hohen Niveau zu verwöhnen.“

Rindlers bisherige kulinarische Stationen lesen sich im Lebenslauf wie ein Auszug aus dem „Who is Who“ der Gourmetbranche. Permanent auf der Suche nach Weiterentwicklung und Perfektion, hat er viel Erfahrung in von Sternen und Hauben gekrönten Gourmettempeln gesammelt. Seine erste Gault Millau-Haube erkochte er als Küchenchef des Restaurants Otto Wagner am Arlberg, seine Tätigkeit im 5-Sterne-Designhotel Aenea am Wörthersee wurde mit zwei Gault Millau-Hauben gewürdigt.

Für Rindler ist Kochen nicht lediglich ein Beruf, vielmehr handelt es sich dabei um eine Lebenseinstellung. „Ich kann eigentlich nicht nicht ans Kochen denken“, lacht Rindler und erklärt: „Ganz gleich was ich mache, ich werde permanent inspiriert“. Von Effekthascherei hält er nicht viel. Er überzeugt durch seine Bodenständigkeit und durch Respekt. Respekt vor den vorhandenen Produkten und vor allem Respekt vor der Natur und dem, was sie hervorbringt. Wie sie sich immer wieder erneuert, dem Urtümlichen treu bleibt und sich dabei doch nie ganz wiederholt. Der gebürtige Halleiner, Jahrgang 1984, liebt es, seine Freizeit in der Natur zu verbringen, was ihn, wie er erzählt, wie kaum etwas anderes zu inspirieren vermag.

Kein Wunder, dass er bei seinen bevorzugten Kreationen auf den Einsatz verschiedenster, heimischer Kräuter setzt, die er bei seienen Ausflügen entdeckt, gerne mit regionalen, teils längst vergessenen Gemüsearten und Getreidesorten experimentiert und es liebt, alt Bewährtes neu zu interpretieren.

„Auf alte Gemüseraritäten bin ich besonders fokussiert“, erklärt Rindler. So verwundert es auch nicht, dass diese vom Amuse Gueule bis hin zum Dessert ihren Weg in Rindlers kulinarische Kompositionen finden.

Mit dem Einsatz regionaler Raritäten, seinen selbstbewussten Würzungen, und dem Spiel mit Garpunkten und Konsistenzen setzt Rindler immer wieder neue Akzente und hat zahlreiche Überraschungen parat.

„Wir sind sehr froh, dass wir Harald Rindler für das Seekarhaus gewinnen konnten. Dadurch, dass er bereits mit Uwe Koch gemeinsam gearbeitet hat und zudem aus der Region Salzburg kommt, kann er die kulinarischen Wurzeln des Seekarhauses bestens würdigen und diesen mit seinem jugendlichen Elan neue, interessante Triebe gedeihen lassen“, freut sich Seekarhaus-Managerin Isabella Eschbacher-Krings auf die Zusammenarbeit und betont: „Uwe wünschen wir alles, alles Gute und hoffen, ihn künftig als Freund des Öfteren bei uns begrüßen zu dürfen!“.

Die Hotel Das Seekarhaus 3/4 Gourmetpension beinhaltet:

  • Reichhaltiges, ausgewogenes Frühstücksbuffet mit täglich wechselnden Frühstücksspezialitäten
  • Nachmittagsjause an der Hotelbar mit kalten und warmen Imbissen und  Kuchenbuffet
  • Abends servieren wir Ihnen eine à-la-carte Auswahl aus verschiedenen Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts. Zusätzlich regionale Spezialitäten, sowie täglich Salat- und Käsebuffet. Das Restaurant öffnet um 18:30 Uhr.
  • Im Wellnessbereich ganztägig Tee- und Saftbar, Obst zur freien Entnahme, Seekarquellwasser
  • Kinderessen vom eigenen Kinderbuffet ab 18:00 Uhr
Weinkeller im Hotel das Seekarhaus am Obertauern

Romantische Vinothek für einen gemütlichen Tagesausklang

Der Weinkeller im Hotel "Das Seekarhaus" ist der stimmungsvolle Rahmen für angeregte Abende mit Ihren Liebsten. Hier genießen Sie Köstlichkeiten aus der Küche (ausgezeichnet von den Restaurantführern Gault Millau und Falstaff) mit feinen Weinen bei romantischem Kerzenschein.

Die köstliche Küche unseres Hotels gehört zu einem gelungenen Winterurlaub in Obertauern einfach dazu! Lassen Sie sich doch auch verwöhnen – willkommen im 4*S Hotel „Das Seekarhaus“! Fragen Sie gleich an – wir haben sicher noch ein Zimmer für Sie frei!

Sonnenterrasse - Hotel Obertauern

4 Sterne Hotel in Obertauern mit großer Sonnenterrasse Seekarhaus Obertauern

Auch zu Mittag können Sie unsere erlesene Küche genießen. Ob in der Seekarstube vor dem gemütlichen Kamin oder auf unserer wunderschönen Sonnenterrasse.

Hier kann man’s lange aushalten: Denn Sonne gibt’s auf unserer herrlichen Sonnenterrasse bis in die späten Nachmittagsstunden. Dazu gibt’s Leckeres aus unserer ausgezeichneten Küche, kompetenten Service mit allem, was das Herz begehrt. Ihr Liegestuhl wartet bereits auf Sie.

Beatles Bar - 4 Sterne Hotel Seekarhaus

Gastlichkeit auf 4-Sterne-Niveau

Genuss und Geselligkeit auf der Sonnenterrasse mit Pulverturm, in der legendären Beatles Bar und Vinothek

Wenn man ein 4 Sterne Hotel in Obertauern zu seiner Urlaubsdestination erwählt, dann darf man schon einiges erwarten. Und sich – wie es im Hotel „Das Seekarhaus“ ist – vor allem auf ein gediegenes Ambiente und exquisiten Service freuen.

Da verfügt natürlich nicht nur jedes einzelne Zimmer oder Suite über gehobenen Wohnkomfort. Dieser setzt sich im gesamten Haus fort. Man merkt einfach auf Schritt und Tritt: „Ich mache Urlaub in einem 4 Sterne Hotel in Obertauern!“

Und so sitzen Sie nach einem erlebnisreichen Urlaubstag am leise knisternden Kaminfeuer in der großzügigen Hotelhalle und genießen einen Cocktail. Vielleicht auch zwei – denn unsere Barmänner und Barfrauen sind wahre Meister ihres Faches. Schaut man dann in die „Beatles Bar voller liebevoll zusammengetragener Erinnerungsstücke, kann es einem schon passieren, dass Hotelier Gerhard Krings schon dort sitzt und von damals erzählt,  als er im Zuge der Dreharbeiten für den Beatles Film „Help“ mit George Harrison Gitarre spielte …

Übrigens: Freunde gepflegter Rauchkultur finden bei der Beatles Bar eine separate Zigarren- bzw. Raucherlounge.

Die Hotel Das Seekarhaus Gourmetpension beinhaltet

  • Reichhaltiges, ausgewogenes Frühstücksbuffet mit heimischen Spezialitäten.
  • Nachmittagsjause mit kalten und warmen Imbissen und Kuchenbuffet
  • Im Wellnessbereich ganztägig Tee- und Saftbar, Obst zur freien Entnahme, Seekar-Quellwasser aus der eigenen Quelle.
  • Abends servieren wir Ihnen eine à-la-carte Auswahl aus verschiedenen Suppen, Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts. Zusätzlich regionale Spezialitäten, Vorspeisenbuffet (jeden Mittwoch und Sonntag), Dessertbuffet (Donnerstag) sowie täglich Salat- und Käsebuffet. Das Restaurant öffnet um 18:30 Uhr.
  • Kinderessen vom eigenen Kinderbuffet ab 18:00 Uhr